Fotovoltaik-Anlagen-Reinigung

Viele Hausbesitzer haben in den vergangenen Jahren in eine Fotovoltaik Anlage investiert und werten ihre Immobilie nicht nur auf, sondern senken zeitgleich die Stromkosten. Die einzelnen Module werden auf das Dach montiert und fangen das Sonnenlicht ein, wandeln dieses in Strom um und speisen den Strom ins Energienetz ein. Um möglichst effektiv zu arbeiten, müssen die Module entsprechend ausgerichtet werden. Da die Oberfläche sehr glatt ist, wird Schmutz größtenteils von Regenschauern weggespült. Trotzdem kann es sein, dass sich Vogelkot und auch Laub und Rußpartikel über die Jahre festsetzen und einen Schmutzfilm bilden. Dieser lässt weniger Sonnenstrahlen durch, was die Energiegewinnung reduziert. Eine Fotovoltaik Anlagen Reinigung hat somit nicht nur kosmetische Gründe, sondern vor allem auch finanzielle.

Was wird für eine Fotovoltaik Anlagen Reinigung benötigt?

Zunächst einmal sollte ein passender Reiniger zum Einsatz kommen. Scharfe chemische Reiniger greifen die Glasflächen an und sind daher ungeeignet. Einen sanften speziell geeigneten Reiniger ist bei den meisten Anbietern von Fotovoltaik Anlagen zu erwerben. Eine weiche Bürste hilft, den festsitzenden Dreck zu lösen. Dabei sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, das Glas der Module nicht zu schädigen. Auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers sollte in jedem Fall verzichtet werden, da der Strahl des Wassers zu hart für die Anlage ist und diese schädigen kann. Zusätzlich benötigen Sie einen Teleskopstab, um die Anlage zu erreichen.

Höhenangst, was tun?

Viele regionale Dienstleister haben sich auf die Fotovoltaik Anlagen Reinigung spezialisiert und sind häufig nicht teuer. Es lohnt sich, vorab einen festen Preis auszuhandeln, um nachher keine böse Überraschung zu erleben. Der Vorteil ist bei der Reinigung durch einen Dienstleister, dass dieser Erfahrung in der Reinigung hat und diese schnell, effizient und ohne Schäden durchführen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.